lexikon-kirche.de

 A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M  N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   XYZ 

Zur Startseite

Aktion Sühnezeichen

Allerheiligen

Allerseelen

Almosen

Altar

Altarschmuck

Altartuch

Altes Testament

Altjahrsabend

Alt-Katholische Kirche

Ambo

Amen

Amos

Amtshandlungen

Amtstracht

Amulett

Andacht

Andreaskreuz

Anglikanische Kirche

Anno Domini

 

mehr A

Kontakt

© Rechtliches

 

Zurück: Aa - Ägypten  Weiter: Anonym - Ave

 

Großbuchstabe A Aktion Sühnezeichen bis anno domini

Die Auflösungen stehen zwischen den Anfürungszeichen!

 

 

" Aktion Sühnezeichen "

Es ist eine Organisation der Friedensbewegung, die Begegnungen mit Menschen der Länder veranstaltet, die unter dem 2. Weltkrieg besonders zu leiden hatten. So organisiert sie z. B. Zivildienst in Israel für junge Deutsche. Sie versteht ihr Engagement als Zeichen der Reue und Sühne.

Caritas                         Aktion Sühnezeichen
Scientology Kirche        Gethsemane

Der vollständige Name ist "Aktion Sühnezeichen Friedensdienste", abgekürzt: AFS. Die Aktion Sühnezeichen Friedensdienste e. V. wurde im Jahr 1958 auf der Synode der EKD (Evangelischen Kirche Deutschlands) gegründet.

 

 

" Allerheiligen "

In einigen Bundesländern ist dieses katholische Fest ein gesetzlicher Feiertag. Es wird gefeiert zum Gedenken an die Heiligen und Märtyrer, die im Laufe des Kirchenjahres nicht mit einem eigenen Feiertag geehrt werden. 

Dies ist ein sogenannter unbeweglicher Feiertag; er findet also stets am selben Kalendertag statt. Das ist der 1. November.

Buß- und Bettag     Reformationstag
Halloween              Allerheiligen

Gesetzlicher Feiertag ist Allerheiligen in in den deutschen Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Saarland.

 

 

" Allerseelen "

Während Allerheiligen ein Gedenktag für alle Heiligen und Märtyrer ist, gedenken katholische Christen und Gemeinden an diesem Tag ihrer verstorbenen Familienmitglieder und Gemeindeglieder.

Dieser Gedächtnistag hat in der katholischen Kirche also die Bedeutung, die in der evangelischen Kirche der Ewigkeitssonntag bzw. Totensonntag hat.

Es ist ein rein kirchlicher Feiertag, an diesem Tag ist also weder schulfrei noch arbeitsfrei. Es ist stets der 2. November, es ist also ein unbeweglicher Feiertag.

Totensonntag     Edikt
Epiphanias         Allerseelen

Im Jahr 1006 ordnete Papst Johannes XVIII. Allerseelen als verbindlichen Feiertag für die gesamte Kirche an. Mit Andachten, Besuchen der Gräber und Entzünden von Friedhofslichtern wird dieser Tag gefeiert. 

In meinem Portal abschiedstrauer.de gebe ich Texte zum Totengedenken.

 

 

" Almosen "

Das Wort kommt aus der griechischen Sprache und bedeutet direkt übersetzt Mitleid. Eine ältere deutsche Bezeichnung ist milde Gabe.

Es ist ein kleiner Geldbetrag, den man bedürftigen Menschen gibt - z. B. Bettlern.

Diakonie    Spende
Almosen     Nothelfer

 

 

" Altar "

"Tisch des Herrn" oder "Tisch des Mahls" sagte man früher auch dazu.

Hier stehen die Geistlichen zum Gebet und hier versammelt sich die Gemeinde zum Abendmahl. Dieser Tisch, der im Mittelpunkt des gottesdienstlichen Geschehens steht, ist daher zumeist erhöht.

Altar    Ambo
Talar     Kanzel

 

 

" Altarschmuck "

Mit diesem Sammelbegriff bezeichnet man nicht nur die frischen Schnittblumen auf dem Altar. Gemeint sind damit alle Gegenstände, die sinnvoller Weise auf dem Altar stehen oder liegen.

Das Kreuz bzw. Kruzifix zählt ebenso dazu wie die Abendmahlsgeräte. Ein gleichbedeutender Begriff ist Altargerät.

Altartuch              Antependien
Altarschmuck      Trappisten

 

 

" Altartuch "

Es ist eigentlich ein Tischtuch. Würde dieser Stoff auf dem Esstisch liegen, so würde man ihn einfach Tischdecke nennen. Doch er ist über den Altar gebreitet und trägt daher diesen Namen.

Fastentuch      Altartuch
Stola              Apokalypse

 

 

" Altes Testament "

Eine andere, weniger gebräuchliche Bezeichnung dafür ist Hebräische Bibel. Im Original ist diese Sammlung biblischer Bücher nämlich hauptsächlich in hebräischer Sprache geschrieben.

Darin wird erzählt, welchen Weg Gott mit dem Volk Israel geht. Von den beiden Hauptteilen der Bibel ist dies der umfangreichere.

Mosebücher           Neues Testament
Altes Testament      Hohelied

 

 

" Altjahrsabend "

Das Wort Silvester für den letzten Tag des Kalenderjahrs wurde von evangelischen Christen lange Zeit vermieden. Es hörte sich für sie zu sehr nach Fest, Feier, Lärm an und wirkte zudem sehr katholisch. So wählten sie dieses deutsche Wort, das mehr den Ausklang des alten Jahres betont und eher nach Ende, Abend und Besinnung klingt. Heutzutage hört man dieses Wort selten.

Vesper       Abendmahl
Adveniat     Altjahrsabend

 

 

 

" Alt-Katholische Kirche "

Im 19. Jahrhundert erließ das 1. Vatikanische Konzil das Dogma von der Unfehlbarkeit des Papstes. Etliche katholische Christen wollten dem Papst eine solch hervorragende Stellung aber nicht zugestehen. Aus Protest gründeten sie im Jahre 1870 eine katholische Kirche, die den Papst nicht als Oberhaupt anerkennt.

In dieser katholischen Kirche können mittlerweile auch Frauen Priesterinnen sein. Diese eigentlich neue katholische Kirche nennt sich selbst "alt“", weil sie den damals neuen Weg der Papstverehrung ablehnt.

Alt-Katholische Kirche     Hugenotten
Anglikanische Kirche      Zeugen Jehovas

Erstmals wurden am Pfingstfest 1996 zwei Frauen zu Priesterinnen der Alt-Katholischen Kirche geweiht. Etwa 25.000 Gläubige umfasst Alt-Katholische Kirche in Deutschland.

 

 

" Ambo "

An diesem Einrichtungsstück werden während des Gottesdienstes die biblischen Lesungen vorgetragen.

Man könnte auch das deutsche Wort Lesepult dafür einsetzen; doch dieses lateinische Wort zeigt besser an, dass es sich nicht um irgendein Lesepult handelt, sondern um ein gottesdienstliches.

Ambo     Altar
Kanzel     Kantor

Es heißt "das" Lesepult, aber "der" Ambo. 

 

 

" Amen "

Wenn jemand laut vorgebetet hat, so beschließen diejenigen, die still mitbeteten, mit diesem Wort das Gebet. Sie äußern so laut und deutlich ihre Zustimmung.

Der Begriff kommt aus der hebräischen Sprache, der Sprache des alten Testaments, und bedeutet "So sei es". Gebete schließen üblicherweise mit dieser Bekräftigung.

Gloria    Halleluja
Sinai      Amen

Im Gottesdienst wird das Amen nicht nur als Abschluss von Gebeten gesprochen. Auch die Predigt und Lobrufe werden durch das Amen bestätigt.

 

 

" Amos "

Dieser Prophet war Schafhirt. "Eure Gottesdienste sind mir ein Gräuel", beschimpfte er die scheinbar Frommen, die nur an ihren Profit dachten. Die Verantwortungslosigkeit der Reichen, die Unterdrückung der Armen, verlogene religiöse Praktiken, Bestechung, Betrug und Rücksichtslosigkeit klagte er schonungslos an. Ihr seid "fette Kühe, die nur schreien: Bringt mir mehr zu saufen!", rief er eingebildeten Frauen zu.

Er ist der älteste und der deutlichste sozialkritische Prophet des Alten Testaments. Er gehört zu den zwölf sogenannten Kleinen Propheten.

Amos     Bonifatius
David      Jeremia

 

 

" Amtshandlung "

Dies sind bedeutende Segenshandlungen, die in die amtlichen kirchlichen Bücher eingetragen werden. Diese Handlungen haben auch eine rechtliche Bedeutung: Durch die Taufe z. B. wird man Mitglied der Gemeinde und durch die Konfirmation oder Firmung erwirbt man das Recht, Taufpate zu sein. Daher erhalten die gesegneten Menschen oder ihre Angehörigen darüber eine kirchenamtliche Bescheinigung.

Insbesondere die Taufe, die Firmung oder Konfirmation, die Trauung und die Bestattung gehören zu diesen kirchlichen Handlungen. Kasualie nennt man eine solche offizielle Handlung mit dem lateinischen Wort. Dies ist der deutsche Begriff.

Litanei                  Einsegnung
Amtshandlung       Einsetzungsworte

Zu einigen Amthandlungen haben wir ausführliche Portale ins Netz gestellt. Da finden Sie alle wichtigen Informationen, Texte, Liedvorschläge zur Heiligen Taufe oder auch zur kirchlichen Trauung.

 

 

" Amtstracht "

Dies ist der Oberbegriff für die besondere Kleidung, die Geistliche bei Gottesdiensten tragen.

Diese Gewänder machen deutlich, dass sie im amtlichen Auftrag der Kirche ihren Dienst tun. In dieser Bezeichnung steckt das Wort "tragen". Ein gleichbedeutendes Wort ist Amtskleidung.

Soutane    Corpus
Toleranz     Amtstracht

 

 

" Amulett "

Es ist ein kleiner Gegenstand, den man um den Hals oder an der Kleidung trägt, weil man meint, er wehre böse Geister ab. Eine Inschrift oder ein Bild ist oftmals eingraviert.

Im Unterschied zum Talisman, den man auch in der Hosentasche tragen kann, ist dies eher ein sichtbares Zeichen und Schmuckstück, mit dem man seinen Glauben an die Macht des Guten über das Böse nach außen deutlich macht.

Papyrus         Beffchen
Paramente      Amulett

In die Amulette der frühen Christenheit war zumeist das griechische Wort ichthys (Fisch) eingraviert. Auch das Kreuz oder Kruzifix wurde als solch magischer Gegenstand verstanden. / Weil mit der starken Verbreitung solcher Objekte viel Aberglaube und Geldmacherei verbunden war, verbot die Kirche im Jahr 721 die Herstellung von Amuletten sowie ihr Tragen und den Handel damit.

 

" Andacht "

Dieses Wort bedeutet "an Gott denken". Diese Besinnung ist kürzer als ein Gottesdienst, aber ein Bibeltext, ein Lied und ein Gebet gehören durchaus dazu.  Mit einem solchen "an Gott denken" bzw. "Gott danken" beginnen oftmals kirchliche Veranstaltungen.

Andacht            Ninive
Katechismus      Vision

Im Vergleich zum Gottesdienst wird bei der Andacht auf eine feste liturgische Form verzichtet.

 

 

" Andreaskreuz "

Diese Kreuzesform sieht aus wie ein X. Sie war im Mittelalter sehr verbreitet. 

Seinen Namen hat ein solches Kreuz daher, dass Andreas, einer der Jünger Jesu, in dieser Weise gekreuzigt wurde: mit gespreizten Beinen und nach oben gestreckten Armen.

Kruzifix                         Andreaskreuz
Lateinisches Kreuz        Lektor

Das christliche Kreuz gibt es in vielen verschiedenen Formen. Jede dieser Kreuzesformen hat eine Bedeutung und besondere symbolische Aussage. Da gebe ich Ihnen einen ausführlichen Überblick mit Abbildungen der Kreuze.

 

 

" Anglikanische Kirche "

Der englische König Heinrich VIII. spaltete diese Kirche von der römisch-katholischen ab, nachdem ihm der Papst die Ehescheidung nicht erlaubte. Das war im 16. Jahrhundert.

Diese Kirche ist mittlerweile weltweit verbreitet. Staatskirche ist sie nur in England.

Zionismus                         Calvinismus
Anglikanische Kirche         Methodisten

Außerhalb von England, In den anderen Bereichen der Welt, sind die anglikanischen Kirchen Freikirchen, die sich auf ihre Mutterkirche in England berufen. König Heinrich VIII. lebte von 1509 bis 1547.

 

 

" anno domini "

Der christliche Kalender, der die Jahre seit der Geburt Jesu zählt, ist zwar schon seit dem 5. Jahrhundert bekannt, war aber bis ins späte Mittelalter nicht selbstverständlich. Verschiedene Zeitrechnungen waren in Europa gleichzeitig üblich. Daher musste man deutlich machen, welchen Kalender man zugrunde legte. Schrieb man diese beiden lateinischen Worte vor eine Jahreszahl, so zeigte man damit, dass es sich hierbei um die christliche Zeitrechnung handelt.

Wörtlich übersetzt heißen die Worte "Im Jahre des Herrn".

Adveniat       A capella
Agnus Dei     anno domini

Oftmals findet man vor Jahreszahlen anstelle der ausgeschriebenen Worte "Anno Aomini" die Abkürzungen: A.D. Die besondere Kennzeichnung der christlichen Zeitrechnung war bis ins späte Mittelalter nötig, da gleichzeitig die römische Zeitrechnung üblich war. Diese bezog sich auf die Gründung der Stadt Rom im Jahre 753 v. Chr. Auch die jüdische Rechnung, die von Beginn der Schöpfung der Welt zählt, war bei uns verbreitet.

 

 

Zum Seitenanfang

Teste dein Allgemeinwissen auf dem Gebiet der Religion

Lass dir Artikel dieses Lexikons vorlesen - ohne den Suchbegriff. Die Texte sind so aufgebaut, dass du merkst, worum es geht.

 

Hand zeigt runter

lexikon-kirche.de gibt es als Buch

Buchcover: Ratelexikon Religion

Blick ins Buch

 

224 Seiten = 7,95 Euro:

Weltbild

buch.de

 

 

 

Werbung

 

 

In unserer Kirchengemeinde haben wir Fragen zu Kirche und Kirchengeschichte, zum Glauben, zum Christentum und allgemein zu Religion gesammelt. Wir haben Antworten formuliert.

Unter dem Buchstaben A finden Sie z.B. Antworten auf diese Fragen:

In welchen Bundesländern ist Allerheiligen ein gesetzlicher Feiertag?

Was geschieht an Allerseelen? Ist Allerseelen ein gesetzlicher Feiertag in Deutschland?

Warum sagen manche Menschen statt Silvester: Altjahrsabend? Wo ist der Unterschied zu Silvester?

Wann und warum entstand die Alt-Katholische Kirche; was glauben diese Christen und inwiefern unterscheiden sich die Altkatholiken von der römisch-katholischen Kirche?

Was ist ein Amulett und warum hatte die Kirche Amuletts verboten?

Gibt es die Anglikanische Kirche nur in England?