lexikon-kirche.de

 A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M  N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   XYZ 

Zur Startseite

 

Quäker

Quirinius

Qumran

 

weiter zu "R"

Kontakt

© Rechtliches

Zurück: zu P        Weiter: weiter zu R

 

Lexikon QQuäker bis Qumran

Die Auflösungen stehen zwischen den Anfürungszeichen!

 

 

" Quäker "

Dies ist eine Glaubensgemeinschaft, die im 17. Jahrhundert in England gegründet wurde. Viele dieser Gläubigen sind nach Amerika ausgewandert, daher gibt es auch dort große Gemeinden. Sie haben sich der völligen Gewaltlosigkeit verschrieben. Sie sind also überzeugte Pazifisten.

Ihr Name kommt vom englischen Verb to quake, was zittern heißt. So wurden sie beschimpft, weil sie vor religiöser Ergriffenheit beim Gebet zitterten. Sie übernahmen diese spöttische Bezeichnung als Name.

Hebräer        Katharer 
Quäker  
       Kämmerer

 

 

" Quirinius "

Er war zur Zeit der Geburt Jesu der kaiserliche Beauftragte Roms für den Orient. Unter seiner Regie wurde in Palästina die Volkszählung durchgeführt, die Josef und Maria auf den Weg nach Bethlehem brachte. Die Weihnachtsgeschichte im zweiten Kapitel des Lukasevangeliums erzählt davon. Daher kennen wir auch den Namen dieses Statthalters, also Chefs der römischen Verwaltung.

Augustus            Quirinius
Pontius     
          Pilatus Eden

Publius Sulpicius Quirinius war sein Name.

 

 

" Qumran "

Weltbekannt wurde dieser Ort am Nordufer des Toten Meeres, als hier 1947 ein Hirtenjunge in einer Höhle Tonkrüge mit alten Handschriften fand. Diese alttestamentlichen Schriftstücke sind 2000 Jahre alt, wurden also zur Zeit Jesu geschrieben. Sie stammen aus einem abgeschiedenen Kloster, das früher in der Nähe dieser Stadt stand.

Patmos             Ephesus
Qumran 
            Nizäa

 

 

Zum Seitenanfang

Hand zeigt runter

Das Buch

lexikon-kirche.de
gibt es als dickes Buch
für 7,95 Euro

Buchcover: Ratelexikon Religion

Blick ins Buch

 

224 Seiten = 7,95 Euro:

Weltbild

buch.de

 

Werbung